Blaublühende Gartenarrangements

Schwierig wird es, wenn man sich für ein einfarbig blaublühendes Arrangement entscheidet. Die Auswahl ist wesentlich geringer als bei rot- oder gelbblühenden Sorten. Mit Traubenhyazinthen, Veilchen, Ehrenpreis, Glockenblumen und Polsterpflanzen wie dem Blaukissen ist das Reservoir an reinen blaublühenden Pflanzen fast schon ausgeschöpft. Keinesfalls sollte man blaublühende Pflanzen vor ein Gehölz, einer Hecke oder einen anderen dunklen Hintergrund setzen. Nur an einem sonnigen Standort kommt das Blau zur vollen Geltung. Die blauen Blumen sollte man in der Gärtnere persönlich aussuchen; denn vielfach entpuppen sich im Katalog als strahlend blau abgebildete Blüten später als violett-blaue oder blass blaurosa blühende Sorten.

Traubenhyazinthen sollten im Frühjahr in keinem von Blautönen bestimmten Garten fehlen. Hier die besonders attraktive Weinbergs-Traubenhyazinthe Muscari neglectum

Pflanzen für blaublühende Arrangements

 

Name Blüten-
farbe
Blüten-
zeit
Höhe
in cm
Licht-
ansprüche
Boden-
ansprüche
Anmerkungen
Gartenkrokus
Crocus neapolitanicus
F 6 T ***
Muscari latifolium F 40 O~ T s – ks ***
Muscari neglectum F 30 O~ T s – st – l ***
-37°C
Muscari comosum F 50<80 O~ T s – l ***
Zwergschwertlilie
Iriis pumila
F 10-15 O T/F ***
Blaukissen
Aubretia Hybriden
F 5 O T ***
Frühlingsaster
Aster tongolensis
F 40 O T/F
Schwertlilie
Iris laevigata
S 60-80 O F ***
Sibirische Schwertlilie
Iris sibirica
S 60-100 O F ***
Zwerg-Iris
Iris barbata
S O~ T/F ***
Kriechender Ehrenpreis
Veronica prostrata
S 10-20 O T/F ***
Kriechender Günsel
Ajuga reptans
S O~ T/F ***
Blaue Katzenminze
Nepeta faasenii
S 40-70 O T ***
ein dankbarer Dauerblüher, allerdings eher violett als rein bau
Ysop
Hyssopus officinalis
S 20-40
max. 70
O T ***
auch als Heilpflanze und Küchenkraut geschätzt
Erinacea anthyllis S 20 O T/F k+  st-ks ** -12°C
Alpen-Enzian
Gentiana acaulis
S 10-20 O F ***
Drachenkopf
Dracocephalum ruyschianum
S/H 20-40
max. 70
O T ***
Eisenhut
Aconitum napellus
S/H 100-150 ~ T/F humus- und
nährstoffreicher Boden
***
Sehr giftig!
Natternkopf
Echium vulgare
S/H 40-70
max. 100
O T st-ks ***
zweijährig
Dalmatinische Glockenblume
Campanula poscharskyana
S/H 10-20 O T ***
Knäuel-Glockenblume
Campanula glomerata
S/H 20-40 O T, magerer Boden ***
Blaue Kugeldister
Echinops ritro
S/H 40-70
max. 100
O T  st-s
nährstoffarme Böden
***
Blaue Kissenaster
Aster dumosus
H 20-40 O T/F ***

Zeichenerklärungen:

Blütezeiten:
F = Frühling (März bis Mai),
S = Sommer (Mai bis August),
H = Herbst (August bis November)

Lichtverhältnisse:
O volle Sonne,
~ Halbschatten,
° Schatten

Bodenverhältnisse:
k+ =kalkhaltig,
k- =kalkfrei,
s =sandig,
ks =kiesig,
st =steinig,
l = Lehmboden
T =trocken,
F =feucht

Frostresistenz:
*** völlig winterhart (kann ohne Fortschutz draußen bleiben)
** bis -°C bedingt winterhart (kann mit Forstabdeckung draußen bleiben)
* nicht winterhart (benötigt ein Winterquartier)

Der Blaue Eisenhut setzt als prächtige Solitärstaude leuchtend blaue Akzente im spätsommerlichen Garten. Allerdings ist Vorsicht im Umgang der Pflanze geboten; er sehr giftig.