Gartenlexikon-Suche

Die Pflanzenarten



Das Insektenhotel

Pflanzenfamilien


Wiesen-Segge

Pflanzenfamilie: Sauergräser
Wiesen-Segge
Die Wiesen-Segge Carex nigra (früherer Name Carex fusca), auch Braun-Segge oder Schwarzbraune Segge genannt, ist ein mehrjähriges Gras, das bis zu 90cm hoch werden kann und lockere Rasenpolster bildet. Es kommt in fast ganz Europa, in Nordwestafrika, an der Atlantik-Küste Nordamerikas und in Teilen Asiens vor.
Es besiedelt Moore und Gewässerufer. Die Stängel von Carex nigra haben einen streng dreikantigen Querschnitt, stehen stramm aufrecht und sind nur am Grund beblättert. Die Blattscheiden sind rötlich braun, die Blattspreiten graugrün und um die 3mm breit. Das unterstete Hüllblatt ähnelt dem Laubblatt, ist aber kürzer als der Blütenstand.

Dieser Blütenstand steht aufrecht und setzt sich aus ein bis zwei gestielten, männlichen Ähren und den darunter liegenden 2 bis 4 sitzenden, weiblichen Ähren zusammen. Die Spelzen sind schwarz mit einem grünen Kiel. Die Fruchtschläuche sind länger als die Spelzen und auf der Oberseite braun, unten grün. Die Frucht hat eine braune Farbe. Die Blütezeit fällt – je nach Höhenlage und den klimatischen Verhältnissen – in die Monate von Mai bis August. Im Garten gibt man Carex nigra einen halbschattigen bis sonnigen Platz mit einem gut feuchten Boden, am besten am Rand des Gartenteiches, in einer Flachwasserzone oder im Sumpfbeet. Es breitet sich mit der Zeit teppichartig aus; daher sollte der Pflanzabstand zwischen den einzelnen Gräsern groß genug gewählt werden, etwa 30 bis 35cm. Eventuell sollte man eine Sperre einbauen oder es in einem Pflanzkorb setzen, damit es sich nicht unkontrolliert im Garten ausbreiten kann.

Aktuelle Shop Produkte

7,68 €
zzgl. Versandkosten
Chrysal Gesunder Garten Biodünger (1kg)
Chrysal Gesunder Garten Biodünger (1kg)
Floristik24
6,16 €
zzgl. Versandkosten
Chrysal Rosendünger (500ml)
Chrysal Rosendünger (500ml)
Floristik24
8,75 €
zzgl. Versandkosten
Chrysal Grünpflanzen & Palmen Dünger 1000ml
Chrysal Grünpflanzen & Palmen Dünger 1000ml
Floristik24
4,46 €
zzgl. Versandkosten
Chrysal Grünpflanzen & Palmen Dünger 250ml
Chrysal Grünpflanzen & Palmen Dünger 250ml
Floristik24
Konnten wir Ihnen mit dieser Erklärung helfen?
Bitte unterstützen Sie uns: empfehlen Sie Ihren
Freunden unsere Seite auf Facebook und Google+


Wiesen-Segge Beschreibung drucken Fachbegriff drucken

Gräser und Farne

Silberhaargras

Das Silberhaargras Imperata cylindrica, auch Silberrispe genannt, ist in Afrika und  Asien, aber auch im Mittelmeergebiet verbreitet und besiedelt dort vor allem ausgetrocknete Gewässerläufe und Sandböden. In Mitteleuropa wird es als Zierpflanze geschätzt und u.a. als Japanisches Blutgras, eine Zuchtsorte mit roten Blättern, kultiviert.

Imperata cylindrica ist ein mehrjähriges Süßgras, das lange, unterirdische Ausläufer bildet und bis zu 120cm in die Höhe wachsen kann. Die Blatthüllen (Ligula) sind nur wenige mm groß. Es hat relativ breite Blattscheiden, während die Blattspreiten weniger als 1cm breit, aber bis zu 60cm lang sein können. Diese Blätter haben einen sehr fein gesägten Rand, der...

Weiterlesen zum Forum Floristik Shop
Silberhaargras

Zitronengräser

Die Zitronengräser der Gattung Cymbopogon sind mehrjährige Süßgräser, die ihre ursprüngliche Heimat in bestimmten Regionen der Tropen haben, heute aber als Nutzpflanzen fast weltweit verbreitet sind. Es gitb mehr als 50 Arten, zu den bekanntesten zählen:

•    Das Zitronengras Cymbopogon citratus, es ist auch als Westindisches oder Guatemaltekisches Lemongras bekannt, stammt vermutlich aus Mittelamerika, ist aber heute nur noch als Kulturform bekannt. Es wird vor allem in Lateinamerika und dem tropischen Asien kultiviert. Die Blätter, frisch gepflückt oder in getrockneter Form werden als erfrischender Kräutertee mit einem starken Zironenaroma verwendet. Nach dem Essen getrunken, ist es...

Weiterlesen zum Forum Floristik Shop
Zitronengräser

Schneeweiße Hainsimse

Die Schneeweiße Hainsimse Luzula nivea, auch einfach Schnee-Hainsimse oder Schnee-Marbel genannt, hat ihr natürliches Verbreitungsgebiet in den östlichen Pyrenäen und dem angrenzenden Ostteil Frankreichs, den südlichen Alpen und auf dem Apennin. Sei besiedelt lichte Gebüsche und Wälder und ist eine der Leitformen des Hainsimsen-Buchen-Waldes.

Diese mehrjährige, immergüne Binsenart wird bis zu 90cm hoch und bildet eine lockere Staude, die sich dank ihrer Ausläufer allmählich rasenartig ausbreitet. Die Stängel stehen meist aufrecht. Die Blätter sind weniger als einen halben Zentimeter breit, aber bis zu 30cm lang. Die Blätter am Rand und dort, wo es in die Blattscheiden münden, bewimpert. Der...

Weiterlesen zum Forum Floristik Shop
Schneeweiße Hainsimse

Berg-Segge

Die Berg-Segge Carex montana ist ein mehrjähriges Gras, welche außer im Norden und am Mittelmeer in Europa und Teilen Ost-Asiens vorkommt und kalkreiche, trockene Bergwiesen und lichte Wälder besiedelt. Die Berg-Segge ist vom Hügelland bis zur mon-tanen Stufe der Mittelgebirge recht häufig.
Die Berg-Segge hat einen starken Wurzelstock und bildet dichte Rasenpolster, die bis zu 30cm in die Höhe wachsen können. Die Stängel sind schlaff und leicht überhängend, ihr Querschnitt ist dreikantig. Die untersten Blattscheiden können rötlich gefärbt sein. Die Blattspreiten sind hellgrün gefärbt. Das unterste der Hüllblätter hat eine laubblattartige Spitze, die übrigen Hüllblätter sind spelzenförmig....

Weiterlesen zum Forum Floristik Shop
Berg-Segge

Wiesen-Segge

Die Wiesen-Segge Carex nigra (früherer Name Carex fusca), auch Braun-Segge oder Schwarzbraune Segge genannt, ist ein mehrjähriges Gras, das bis zu 90cm hoch werden kann und lockere Rasenpolster bildet. Es kommt in fast ganz Europa, in Nordwestafrika, an der Atlantik-Küste Nordamerikas und in Teilen Asiens vor.
Es besiedelt Moore und Gewässerufer. Die Stängel von Carex nigra haben einen streng dreikantigen Querschnitt, stehen stramm aufrecht und sind nur am Grund beblättert. Die Blattscheiden sind rötlich braun, die Blattspreiten graugrün und um die 3mm breit. Das unterstete Hüllblatt ähnelt dem Laubblatt, ist aber kürzer als der Blütenstand.

Dieser Blütenstand steht aufrecht und setzt sich...

Weiterlesen zum Forum Floristik Shop
Wiesen-Segge

Vogelfuß-Segge

Die Vogelfuß-Segge Carex ornithopoda kommt in Teilen Europas verstreut vor und besiedelt vor allem Haltrockrasen und trockene, offene Wälder. Die Segge ist mehrjährig, bildet Rasenpolster und wird zwischen 5 und 20 cm hoch. Die Blattscheiden sind hell braun bis purpurfarben-braun. Die Blattspreiten sind flach, bis zu 3-4cm breit und hellgrün gefärbt. Der Blütenstand ist zwischen 10 und 20mm lang und besteht aus 3 bis 5 fingerförmigen Ähren. Die oberste Ähre ist sitzend und mit männlichen Blüten besetzt, die unteren Ähren haben Stiele und jeweils 2 bis 6 weibliche Blüten. Die Spelzen sind gelbbraun oder rotbraun mit einem deutlichen grünen Kiel und einem weißen Rand. Die dreikantigen Fruchtschläuche...

Weiterlesen zum Forum Floristik Shop
Vogelfuß-Segge

Wald-Segge

Die Wald-Segge Carex sylvatica ist in fast ganz Europa, in Nordafrika und Westasien verbreitet und wurde in Nordamerika eingebürgert. Sie besiedelt schattige und krautreiche Laub- und Mischwälder mit nährstoffreichen, feuchten Böden.
Die Wald-Segge ist mehrjährig und wird bis zu 70cm, im Extremfall auch weit über 1m hoch. Der Stängel steht aufrecht, hängt oben aber oft über. Der Stängelquerschnitt ist dreikantig. Der Stängel ist bis zur Hälfte beblättert. Die untersten Blattscheiden sind hellbraun bis weißlich gefärbt. Die schlaffen, intensiv grünen Blattspreiten sind gekeilt und bis zu 8mm breit. Die Ligula, das Blatthäutchen, wird etwa 2mm lang. Der Blütenstand ist lang und schmal und setzt...

Weiterlesen zum Forum Floristik Shop
Wald-Segge

Fuchs-Segge

Die Fuchs-Segge Carex vulpina ist der sogenannten Falschen Fuchs-Segge Carex obtrubae ähnlich, jedoch in Mitteleuropa wesentlich seltener. Die Fuchs-Segge kommt auf nährstoffreichen Böden am Gewässerrand, auf Feuchtwiesen und im Röhricht vor.
Die Fuchs-Segge hat geflügelte Stängel, ihre Blattscheiden haben breite, schwarzbraun gefärbte Nerven. Weitere Unterscheide sind die relativ kurzen Tragblätter des Blütenstandes und die flachwinklige Ligula (Blatthäutchen). Die Blattspreiten sind hell-grün gefärbt. Die Blütenfarbe ist hellbraun. Die Blütezeit reicht von Mai bis Juni.
Diese Segge wird etwa 40cm groß und bildet dichte Horste. Im Garten gedeiht die Fuchs-Segge am besten an halbschattigen...

Weiterlesen zum Forum Floristik Shop
Fuchs-Segge

Frühlings Segge Gras

Die Frühlings-Segge Carex caryophyllea, auch Nelkenartige Garten-Segge genannt, ist eine verschiedenährige Seggenart, d.h. diese Segge hat am oberen Ende des Blütenstandes ein männliches Ährchen und dicht darunter bis zu vier weibliche Ährchen. Carex caryophyllea kommt in fast ganz Europa und Asien vor und ist auch in Nordamerika eingeschleppt und inzwischen heimisch geworden.
Diese Segge wächst vor allem auf Zwergstrauchheiden, Magerwiesen und Halbtrockenrasen. In Deutschland ist diese Segge mangels adäquater Lebensräume selten geworden und steht in manchen Bundesländern auf der Liste der vom Aussterben bedrohten Arten. Die Frühlings-Segge ist mehrjährig und wird zwischen 5 und 30cm, in...

Weiterlesen zum Forum Floristik Shop
Frühlings Segge Gras

TorfGras Segge

Die Torf-Segge Carex davalliana, auch Davalls-Segge genannt, kommt in Europa (außer in Skandinavien und auf den Britischen Inseln) und in Asien vor. Sie ist überall selten und steht in Deutschland auf der Roten Liste gefährdeter Arten. Sie besiedelt kalkreiche, staunasse Böden in Mooren und am Ufer kleinerer Bäche. Die Torf-Segge ist ein mehrjähriges, immergrünes Sauergras, welches zwischen 10 und 40cm, in Extremfällen bis zu 50cm hoch wird. Es hat keine Ausläufer und bildet dichte Horste. Die Stängel stehen stramm aufrecht, an der Basis sind Blattfaserreste zu erkennen. Die Stängel sind im Querschnitt rund bis dreikantig. Die Blattscheiden sind dunkelbraun, die Blattspreiten dagegen grün, fadenförmig...

Weiterlesen zum Forum Floristik Shop
TorfGras Segge

Steife Segge

Die Steife Segge Carex elata kommt in fast ganz Europa außerdem in Skandinavien, aber auch in Nordafrika und im Kaukasus vor. Sie bildet Schlick- und Tonböden, die nährstoffreich und staunass sind, sofern sie in oder an den Ufern von Gewässern, Mooren und Sümpfen liegen. Dort bildet sie die charakteristischen Bulten.
Mit ihren tiefreichenden Wurzeln trägt sie so zur Landbildung am Gewässerrand bei. Es gibt zwei Unterarten: Die Nominatform ist die Breitblättrige Steife Segge Carex elata elata ist in Deutschland weiter verbreitet, die Schmallblättrige Steife Segge Carex elata omskiana ist dagegen bisher nur aus dem Raum Barndenburg-Berlin bekannt. Carex elata ist mehrjährig und wird mehr als 1m hoch. Es...

Weiterlesen zum Forum Floristik Shop
Steife Segge

Blaugrüne Segge

Carex flacca, die Blaugrüne Segge, ist ein mehrjähriges, straff aufrecht wachsendes Gras, das durchschnittlich 25cm, ausnahmsweise bis 50cm hoch wird. Diese Segge ist in fast ganz Europa, aber auch in Nordafrika und Vorderasien heimisch. In Neuseeland und Nordamerika wurde sie eingeschleppt. Carex flacca besiedelt kalkreiche uns staunasse Ton- und Lehmöden auf Feuchtwiesen, Kalkflachmooren und Gewässerufer. Carex flacca hat einen Wurzelstock mit langen Ausläufern.
Der Stängel hat einen dreikantigen Querschnitt und hat nur an seiner Basis Blätter. Die Blattscheiden sind bräunlich, mitunter auch purpurfarben überhaucht. Die Blattspreiten sind blau-grün, scharf gekielt und haben einen rauen Rand. Das...

Weiterlesen zum Forum Floristik Shop
Blaugrüne Segge

Niedrige oder Erd- Segge

Die Erd-Segge Carex humilis, auch Niedrige Segge genannt, ist ein mehrjähriges Gras, das nur wenige cm hoch wird und kleinere Horste bildet. Es besiedelt lichte Wälder und Trocknerasen in Europa (außer Nordeuropa) und Teilen Asiens. Die Stängel haben einen leicht dreikantigen Quercshnitt und sind nur an ihrer Basis beblättert. Diese Stängel sind in der Regel kürzer als ihre Blätter. Die Blattscheiden sind faserig und rötlich braun. Dir grüngrauen Blattspreiten sind an den Ränder rau und nur 1 bis 2mm breit. Der Blütenstand besteht aus nur 3 bis 5 Ähren, die aufrecht stehen und kurze Stiele haben. Die oberste Ähre hat männliche, die darunter liegenden Ähren haben weibliche Blüten. Auffallend sind vor...

Weiterlesen zum Forum Floristik Shop
Niedrige oder Erd- Segge

Haargras Pfriemengras

Das Haar-Pfiemengras Stipa capillata, auch Büschel-Haargras oder Mädchen-Haargrasgenannt, hat seinen Verbreitungsschwerpunkt im östlichen Mittelmeergebiet, in den Trockengebieten der inneren Alpen und in den Steppen Süd-Russlands. Es kommt aber sporadisch auch im Mitteeuropa vor und erreicht mit dem Oberrheingraben seine westliche Verbreitungsgrenze. Es besiedelt Trockenrasen mit warmen, kalkhaltigen Stein- und Sandböden. Es ist wie alle Stipa-Arten geschützt, man bekommt es aber als kleine, getopfte Staude im Gartenfachhandel. Es ist ein mehrjähriges, horstig wachendes Süßgras mit einer tiefreichenden Wurzel. Mit seinen aufrecht stehenden Halmen wird es ca. 80cm groß. Die Ligula, das Blatthäutchen, ist...

Weiterlesen zum Forum Floristik Shop
Haargras Pfriemengras

Federgras Pfriemengras

Das Feder-Pfriemengras Stipa pennata, auch Mädchenhaargras, Flausch-Federgras oder einfach nur Federgras genannt, wird mit seinen außergewöhnlich langen, geschwungenen und mit Federhaaren besetzten Grannen seinem Namen gerecht. Sein natürliches Verbreitungsgebiet reicht von Süd- und Südosteuropa bis Kleinasien. In Mitteleuropa erreicht es seine westliche Verbreitungsgrenze am Rhein. Es bevorzugt offene Landschaftsformen wie z.B. Steppentrockenrasen. Es siedelt vor allem auf sommertrockenen, kalkhaltigen Stein- und Sandböden. Da in Mitteleuropa solche Lebensräume immer seltener werden, ist es in Deutschland von Aussterben bedroht und die letzten Freilandpopulationen stehen unter striktem Naturschutz. Es wird...

Weiterlesen zum Forum Floristik Shop
Federgras Pfriemengras

Waldgras Flattergras

Das Wald-Flattergras oder Weiches Flattergras Milium effusum , auch Waldhirse genannt, kommt mit Ausnahmen Ost-Sibiriens in ganz Europa vor. Es besiedelt als Schatten liebendes Gras unterholz- und krautreiche Mischwälder mit einem leicht feuchten und nährstoffreichen Boden. Es kommt von der Ebene bis in Höhenlagen von mehr als 2.000m ü. NN vor. Es ist ein mehrjähriges Süßgras, das lockere Horste bildet und bis zu 1,6m hoch werden kann. Die Halme stehen aufrecht oder sind höchstens an der Basis gebogen. Je nach Länge der Halme sind in der unteren Hälfte 2 bis 5 Nodien (Knoten) zu sehen, ansonsten sind die Halme völlig glatt. Die Blatthäutchen, die sogenannte Ligula ist bis zu 1cm lang du ganzrandig. Die...

Weiterlesen zum Forum Floristik Shop
Waldgras Flattergras

Wimpergras Perlgras

Das Wimper-Perlgras Melica ciliata, das mit seinen weiß bewimperten Blütenährchen sehr auffallend ist, wird oft als Zierpflanze in Stein- und Heidegärten kultiviert. Es kommt außer im Norden in ganz Europa, in Nordafrika, der Türkei, dem Kaukasus bis Kasachstan vor. In Deutschland ist es ziemlich selten. Es besiedelt vor allem kalkreiche, warme und trockene Plätze, trockenmauern, Felshänge u.ä..

Man kann vier Unterarten unterscheiden:

• Die Nominatform Melica ciliata ciliata ist eine südosteuropäische Subspecies mit Reliktvorkommen im Baltikum und Südskandinavien.
• Melica ciliata glauca kommt in Mitteleuropa in einem Streifen von Frankreich bis Thüringen vor. Im Mittelmeerraum...

Weiterlesen zum Forum Floristik Shop
Wimpergras Perlgras

Nickendes Perlgras

Das Nickende Perlgras Melica nutans ist ein mehrjähriges Süßgras, das in weiten Teilen Europas – außer in Nordskandinavien und in einzelnen Regionen Südeuropas – weit verbreitet ist. Es besiedelt die sommergrünen Laubwälder mit humus- und nährstoffreichen Böden. Der Name Perlgras geht auf die ei- oder kugelförmigen Ährchen zurück, die wie auf einer Perlenkette an den Rispen aufgereiht sind. Melica nutans ist sommergrün und bildet mit der Zeit dank seiner unterirdisch verlaufenden, langen Grundache lockere Rasenpolster. Dabei werden blütentragenden Halmen auch nicht fertile, blütenlose Blättertriebe gebildet. Die aufrecht stehenden, dünnen Halme können bis zu 60cm lang werden. Dicht unter dem...

Weiterlesen zum Forum Floristik Shop
Nickendes Perlgras

Blaues Pfeifengras

Von den 4 bekannten Arten aus der Gattung der Pfeifengräser, kommen zwei in Mitteleuropa vor: Molinia caerulea und Molinia arundinacea. In der Fachliteratur wird arundinacea, das Rohr-Pfeifengras, manchmal nur als Unterart von M.caerulea angesehen. Beide werden auch als Ziergräser in vielen verschiedenen Kultursorten in Gärten kultiviert. Das Blaue Pfeifengras Molinia caerulea, wird auch Kleines Pfeifengras, Moor-Pfeifengras, Garten-Pfeifengras oder Besenried genannt, weil die gebündelten Halme früher als Besen genutzt wurden. Dieses Pfeifengras ist in fast ganz Europa verbreitet; es fehlt jedoch im Süden von Spanien und Italien sowie in Griechenland. Es bildet größere Gruppen auf trockenem Moorboden,...

Weiterlesen zum Forum Floristik Shop
Blaues Pfeifengras

Rohrgras Pfeifengras

Das Rohr-Pfeifengras Molinia arundinacea, auch Großes oder Hohes Pfeifengras ist eines von zwei europäischen Arten aus der Gattung Molinia. Der Artname arundinacea bedeutet schilfartig. In Deutschland kommt es vor allem im Süden vor – Im Schwarzwald bis in Höhenlagen knapp über 12.00m ü. NN, in den Alpen bis auf 2.000m ü. NN. Man findet es in an den Rändern und inmitten lichter Wälder, sowie an Steilhängen. Es besiedelt Kies, kalkhaltige, magere Lehmböden aber auch kalkfreie Silikatböden. Das Rohr-Pfeifengras wird wesentlich höher als die Schwesterart Molinia caerulea. Allein die Blütenrispen können schon bis zu 2m, in seltenen Fällen sogar 2,5m lang sein. Das mehrjährige Süßgras bildet große...

Weiterlesen zum Forum Floristik Shop
Rohrgras Pfeifengras

Gartenbedarf Floristikbedarf Dekoartikel

Rebdraht

Unser nur 0,55 mm dicke Rebbindedraht wurde sorgfältig verkupfert und dann mit braunem Papier umwickelt, um Ihren Kletterrosen und Rankgewächsen einen sicheren, aber unauffälligen Halt zu verpassen. Als universell einsetzbare Pflanzhilfe, kann unser Rebdraht auch Ihren Stauden und ähnlichen Pflanzen die benötigte Festigkeit geben. Die Kilorolle mit ca. 250 m Rebdraht ist ein praktisches Spargebinde für jeden Gärtner und Gartenfreund.

Kräutererde

Gartenkräutern und Würzkräutern verleiht unsere Kräutererde aus dem Hause FRUX die notwendigen Nährstoffe für eine erfolgreiche Anzucht und Kultivierung. Dank der voll biologischen Aufdüngung, ist die Kräutererde auch völlig unbedenklich für die Anzucht nach biofreundlichen Kriterien geeignet. Das 10 kg Gebinde in der Tüte ist perfekt für eine Hobbyzucht im heimischen Kräuterbeet oder auch für topfbasierende Aufzuchtformen.

Kräuterdünger

Erfolgreiche Kräuterzüchter wissen längst, dass den Bedürfnissen der Kräuter auch Rechnung getragen werden sollte. Unser Kräuterdünger mit der cleveren und integrierten Dosierhilfe, deckt den Grundbedarf Ihrer Kräuter umfassend und eignet sich daher auch hervorragend für Kultivierungsformen in Pflanzcontainern oder Töpfen. Von März bis in den Oktober einsetzbar, ist der Kräuterdünger ein echter Garant für wohlschmeckende Gartenkräuter.

Gartenschere

Nicht immer sind Großmodelle von Gartenscheren das wirklich passende Gerät für Arbeiten an Pflanzen. Oftmals kann eine kleinere und leichtere Floristenschere die zu erledigenden Arbeiten mit weniger Kraftaufwand viel müheloser bewältigen. Unsere leichte Gartenschere zeichnet sich dafür besonders aus, denn der sichere Griff und die gut befestigte Feder ergänzen sich mit dem Sicherungsclip und auch dem Aufhängebügel zu einem alltagstauglichen Kleingerät, welches auch den gärtnernden Damen gut in der Hand liegt.

Gießkanne

Die Gießkannen im praktischen 5 bis 10 l Bereich aus unserem Hause sind nicht nur sehr preiswert, sondern auch hochgradig funktionell und formschön. Die richtige Gießkanne ist das ideale Objekt, um eine dosierte Menge an Wasser an eine bestimmte Stelle sehr zielgenau zu bringen. Durch einfache Neigung des Halses nach unten, fließt das Wasser aus dem Vorratsbehälter heraus. Ein Sprengaufsatz kann die abfließende Wassermenge dann zu einem weichen Guß verteilen.